Zum Inhalt

Aktuelles

Detail

Frankenthal wird mit Erdgas erschlossen


2,5 Kilometer Gasleitungen sollen verlegt werden // EGG investiert 1,3 Millionen Euro // Umstieg auf umweltfreundliches Heizen mit Erdgas attraktiv

Die Energieversorgung Gera GmbH (EGG) plant im Auftrag des örtlichen Netzbetreibers GeraNetz GmbH (GNG) die Erschließung des Geraer Ortsteils Frankenthal mit Erdgas. Ab Mitte 2021 sollen Gas-Hauptleitungen mit einer Länge von rund 2,5 Kilometern in der Ortslage von Frankenthal verlegt werden. Hinzu kommen Leitungen für Hausanschlüsse. Die EGG plant aktuell mit einer Investitionssumme von 1,3 Millionen Euro.

Nach einer Befragung der Grundstückseigentümer im Frühjahr dieses Jahres hatten nahezu die Hälfte der Frankenthaler Haushalte ein Interesse an einem Gasnetzanschluss bekundet, was die EGG in ihrem Vorhaben zur Erschließung des Ortsteils noch bestärkte. Der Ausbau des Gasversorgungsnetzes und der Anschluss dieser Gebäude sollen in mehreren Bauabschnitten bis Ende 2022 erfolgen. Die Trassenplanung wurde bereits in Auftrag gegeben.

Für jeden Hauseigentümer stellt sich die Frage, mit welchem Energieträger geheizt werden soll. Alte Anlagen können nach der Erschließung Frankenthals auf umweltfreundliches Heizen mit Erdgas umgestellt werden. Erdgas ist eine kostengünstige und saubere Alternative zu anderen Heizsystemen mit fossilen Brennstoffen wie beispielsweise der Ölheizung. Die Technik gilt als äußerst effizient und komfortabel. Außerdem werden keine Tanks mehr benötigt. Hauseigentümer sparen also nicht nur Platz, sondern können die moderne Gasheizung flexibel mit anderen Technologien kombinieren.

Nicht zuletzt erhöht der Aufbau einer Erdgasinfrastruktur die Attraktivität eines Wohnortes. Die EGG wird über den weiteren Planungsstand regelmäßig informieren.

Interessenten für einen Anschluss an das zukünftige Gasnetz in Frankenthal können sich telefonisch unter 0365 856-2047 oder auf der Website der GNG unter www.geranetz.de informieren.

 

 

Push it... :)